Kompositfüllungen

Kompositfüllungen sind im Unterschied zu Amalgam zahnfarbene Füllungen.
Das Kunststoffmaterial wird schichtweise in den Zahn eingebracht mit Licht gehärtet und ist sofort belastbar.
Mit Komposit können Defekte an Front- und Seitzähnen repariert werden.
Es eignet sich für Patienten mit Quecksilberallergie und kann bei Kindern und Schwangeren verwendet werden.

Bewegen Sie den Schieberegler im Bild, um den Unterschied zwischen Kompositfüllungen und Amalgamfüllungen zu entdecken.

Foto: Dr. Arnd Peschke, Ivoclar Vivadent AG, Liechtenstein